GESELLSCHAFTSSPIELE IN DER KINDERBETREUUNG

Können Ihre Kinder würfeln? Karten halten? Kennen sie den Uhrzeigersinn? 

Viele Eltern spielen nicht mehr mit ihren Kindern, es fehlt an Zeit und Wissen. Dabei üben Kinder im Gesellschaftsspiel viele wichtige soziale und emotionale Fähigkeiten, die im späteren Leben wichtig sind.

Spätestens ab 5 Jahren interessieren sich Kinder neben den klassischen Rollen- und Objektspielen für Regelspiele. Gerade im ganztägigen Elementarbereich sollte Kindern dieses effektive Bildungsmedium daher regelmäßig angeboten werden.

Aber wie geht das ganz konkret? Wie können Sie regelmäßig mit den Ihnen anvertrauten Kindern spielen? Warum ist das überhaupt so wichtig? Und welche Spiele machen nicht nur den Kindern, sondern auch Ihnen Spaß? 

 

Es gibt mehr als Obstgarten und Mau Mau. Lassen Sie sich überraschen!

 

Die Spielexpertin berät Ihre Einrichtung bei der Auswahl der richtigen Spiele und begleitet Sie in der Entwicklungen eines Spielkonzeptes, das zu Ihrer pädagogischen Ausrichtung passt. Sie steht auch als Referentin für Themen-Elternabende und trägerinterne Fortbildungen zur Verfügung.